Aktuelle Nachrichten

Aktualisierung zum Thema Corona

Aufgrund der ständig steigenden Zahlen von Corona-Infizierten gehen wir im Moment davon aus, dass zu unseren Veranstaltungen im Januar 2022 die 2GPlus Regel gelten wird. Wir behalten uns vor, diese noch an die Gegebenheiten der Lage im Zeitraum der Veranstaltungen anzupassen. 

Am jeweiligen Tag der Veranstaltung wird die derzeit für Niedersachsen gültige Corona-Landesverordnung maßgebend sein.

Prinzenpaar der Session 2021/2022 wurde gekürt

Mit viel Frohsinn und guter Laune zog am 13.11.2021 11:11 Uhr das designierte Prinzenpaar der Landeshauptstadt ins Neue Rathaus ein. Vorher hatten die hannoverschen Karnevalsvereine mit Uniformierten, Garden und Fanfarenzügen das ehrwürdige Gebäude gestürmt. Die Rathaustreppe war gesäumt von Gardemädchen in bunten Uniformen, und auf dem obersten Podest hatten sich die Präsidenten der Gesellschaften versammelt.

Unter 2G Regeln proklamierte KHK Präsident Ronny Jackson Seine Tollität Prinz Lukas I. und Ihre Lieblichkeit, Prinzessin Cara I. 

Zu Herrschen der Kinder wurden Seine Kindertollität Prinz Paolo I. und Ihre Kinderlieblichkeit Prinzessin Henny I. proklamiert und im Anschluss tanzten zu Ihren Ehren die Prinzenehrengarden der KG Eugenesen Alaaf.

Oberbürgermeister Belit Onay ließ es sich nicht nehmen, den Prinzenpaaren persönlich zu gratulieren. Auch würdigte er das 55jährige Jubiläum des KHK gebührend. Im Anschluss händigte er dem Prinzenpaar den Stadtschlüssel aus und übergab damit bis Aschermittwoch die Herrschaft im Rathaus den Narren.

Da das Komitee Hannoverscher Karneval in dieser Session 55jähriges Jubiläum feiert, stellt es die Prinzenpaare selber.

Karnevalsprinz ist Lukas Wildhagen, Eugenese und schon seit frühester Jugend als Büttenredner auf der Bühne. Früher tanzte er auch in unserer Funkengarde. Seit 2017 ist er Mitglied im Vorstand der Narrenjugend des KVN. An seiner Seite steht seine Schwester Cara Wildhagen, ebenfalls Mitglied bei den Eugenesen. Sie tanzte 11 Jahre in der Garde und engagiert sich heute als Trainerin der Minnis und tanzt bei den Majoretten.

Das Komitee hat für die beiden einen besonderen Stellenwert, da ihr Vater, unser unvergessener Herbert Wildhagen, viele Jahre Schatzmeister und Präsident des Komitees war. Auch Mama Anja Wildhagen ist im KHK als Jugendbeauftragte aktiv. Und natürlich waren beide auch vor vielen Jahren Prinz und Prinzessin.

Seine Kindertollität Prinz Paolo I., Paolo Lilliu (13), kommt von der Hannoverschen Funkengarde. Dort ist er seit vier Jahren Mitglied und tanzte in der Juniorengarde und im Paartanz. Besonders hervorzuheben ist sein Gesangstalent - er war bereits Sieger beim Niedersächsischen Schlagerwettbewerb!

Ihre Kinderlieblichkeit Prinzessin Henny I. heißt mit bürgerlichem Namen Henny Wartmann, ist 13 Jahre, und bereits seit ihrem 5. Lebensjahr im Karneval aktiv. Seit 2016 tanzt sie bei den Eugenesen in der Juniorengarde, und vorher war sie schon Mitglied bei der Funkenartillerie Blau-Weiß, Batterie Süd, Hannover-Döhren.


Fotos: Heisler

Eugenesengarden verbringen gemeinsames Trainingswochenende

Vom 6. Bis 7. November 2021 fand endlich wieder ein Trainingswochenende für unsere Jugend- und Juniorengarde statt. Wie immer ging es nach Nienhagen bei Celle.

Die Mädchen arbeiteten mit ihren Trainerinnen fleißig an allen Tänzen und verbrachten viele schöne Stunden zusammen. Vielen Dank vor allem auch nochmal an unser liebes Betreuerteam, die uns vor Ort verpflegt haben!

Alle freuen sich, bei der Prunksitzung die Ergebnisse zu präsentieren!

Jahreshauptversammlung der Eugenesen 2021

Auch in diesem Jahr konnte die Jahreshauptversammlung der Karnevalsgemeinschaft Eugenesen Alaaf nicht im Frühjahr stattfinden, sondern musste auf den 19. September 2021 verschoben werden. Unter Einhaltung der 3G Regeln nahmen 27 Mitglieder im Nachbarschaftstreff Mittelfelde an der Versammlung teil, nur unser Präsident Rolf Ballreich musste am Morgen absagen, da er erkrankt war.

Vizepräsident Jürgen Grimm leitete die Versammlung und begann mit einer Schweigeminute in Gedenken an unsere verstorbenen Eugenesen Heinz Babst (gestorben im November 2020) und Edu Wolf, unser Gründer und Ehrenpräsident (gestorben im September 2021). Dann dankte er vor allem den Initiatoren der virtuellen Prunksitzung, die uns im Januar ein wenig Karneval in unsere Wohnzimmer gebracht hatte. Wir verzeichneten im letzten Jahr erfreulicherweise keinen einzigen Austritt, dafür sogar vier Eintritte.

Bei den anschließenden Präsidiumswahlen wurde Rolf Ballreich in Abwesenheit mit großer Mehrheit für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Vizepräsident Karl-Heinz Ganteföhr, Schriftführerin Bianca Wallrafen und Beisitzer Tanz, Claudia Ebbecke wurden alle einstimmig wiedergewählt.

Ehrungen: Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Frank und Renate Degenhard, Günther Ebbecke, Nina Geburzi, Daniela Tikwe und Helmut Jacobs mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Die silberne Ehrennadel für 18 Jahre Mitgliedschaft erhielt Julian Ebbecke, und für 11 Jahre Mitgliedschaft wurden Kirsten Löchel und Tiana Marie Gröbke ausgezeichnet.

Ferner wurde festgelegt, dass unsere Sitzungen in der Session 2021/2022 unter 2G Bedingungen durchgeführt werden. Die Prunksitzung wird am 29. Januar und die Familiensitzung am 30. Januar im Hangar No.5 stattfinden. Der Vorverkauf für beide Sitzungen beginnt am 4. Dezember 10 Uhr im Nachbarschaftstreff Mittelfelde.

Wir suchen immer Nachwuchs für unsere jüngste Nachwuchs Tanzgruppe, die Minnis. Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren, die bei uns tanzen möchten, sind immer willkommen. Kontakt: Claudia Ebbecke (Tel. 01525/6919151)

Fahrradtour 2021

Nach coronabedingter Pause 2020 gab es dieses Jahr endlich wieder eine Eugenesen-Fahrradtour. 16 frohgemute Radler trafen sich am 11. September morgens an der Vereinsstätte, um einen schönen Vereins-Tag miteinander zu verbringen.

Dem dezenten Hinweis in der eigens eingerichteten WhatsApp Gruppe waren viele gefolgt, und hatten am Fahrrad einen Vereinsschal befestigt, was unser Gruppengefühl noch verstärkte.

Nach ausgiebiger Begrüßung – manche hatten sich monatelang nicht gesehen – schwangen wir uns begeistert auf die Räder. Der ein oder andere hatte inzwischen aufgerüstet, und so waren erstmalig auch ein paar eBikes dabei.

Die erste Strecke führte uns gefühlt quer durch Hannover, und irgendwo zwischendurch legten wir an einem Spielplatz einen kleinen Spiele-Stopp ein. Einige Eugenesen (meist jüngere😊) versuchten sich an einem Parcours, bei dem die Zeit gestoppt wurde.

Weiter ging es bis zum Maschsee, wo wir eine schöne ausgedehnte Pause am See-Biergarten einlegten und die Sonne genossen. Danach radelten wir an den Ricklinger Teichen entlang und hielten ein weiteres Mal. In dieser Pause spielten wir Tabu, was besonders viel Spaß machte. Da wir das perfekte Wetter gebucht hatten, radelten wir bei tollem Sonnenschein weiter, unserem Endpunkt, dem Wiesendachhaus in Laatzen entgegen.

Dort ließen wir uns zum Essen, Trinken und Klönen nieder und verbrachten noch zwei nette Stunden zusammen. Der Tag war viel zu schnell vorüber, aber es war toll, mal wieder Vereinsleben zu zelebrieren. Außerdem gab es dieses Mal nur einen müden Reifen bei Florian zu beklagen, der immer wieder Luft verlor. Sonst hatten wir keinen Ausfall und keine Wadenkrämpfe zu beklagen.

Vielen Dank an die beiden Organisatoren Günther Ebbecke und Daniela Tikwe, die uns sicher über die 31 km gelotst haben.

Weiterlesen: Fahrradtour 2021

Wir trauern um unseren Gründer und Ehrenpräsidenten Edu Wolf

Ein letztes dreifaches Eugenesen Alaaf auf unseren Gründer und Ehrenpräsidenten Edu Wolf!

Danke dass Du diesen Verein so lange geprägt hast und ihn zu diesem Verein gemacht hast, den wir alle lieben.

Wir werden Dich sehr vermissen!

Deine Eugenesen

 

Im Alter von 92 Jahren verstarb Eduard (Edu) Wolf am 10. September 2021, eines der letzten Urgesteine des Hannoverschen Karnevals.

Am 11.11.1962 gründete Edu mit seinen 24 Mitstreitern von der St. Eugenius Gemeinde mit 11 Pfennig Startkapital die Eugenesen und blieb 21 Jahre, bis 1983 unser Präsident.

Edu war 22 Jahre Sitzungspräsident und Organisator der ersten Sitzungen.

Auch der Entwurf des Eugenesen-Emblems “Messetürme wackeln bei Eugenesen Alaaf“ ging auf Edu`s Initiative zurück. Zusammen mit Rudi Hoffrichter baute er die Eugenesen-Standarte, die bis heute treuer Begleiter aller Eugenesen-Termine in der Session ist.

Als eine der ersten Funkengarden in Hannover gründete er die so genannte “Strumpfhosengarde“, deren Trainer er 13 Jahre lang war.

Auch im Heimatstadtteil Mittelfeld engagierte sich Edu mit großem Engagement. Er war Mitbegründer der Interessengemeinschaft Wülfeler und Mittelfelder Vereine (IG WüMi). Der Aufbau des Traditionsbaumes in Mittelfeld war ihm immer ein großes Anliegen. Der Baum steht heute noch am Brunnentreff im Zentrum von Mittelfeld.

Gemeinsam mit Helmut Hinz vertrat Edu die Eugenesen im Hannoverschen Karneval bei der Gründung des Komitee Hannoverscher Karneval (KHK) 1966 und war seitdem Träger des Gründerordens.

Von 1962 - 1972 fungierte Eduard Wolf auch als Chronist der Eugenesen.

Im Jahr 1967 wurde ihm der Narrenorden verliehen und 1988 der goldene Verdienstorden des BDK.

Weiterlesen: Wir trauern um unseren Gründer und Ehrenpräsidenten Edu Wolf

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.